Reserva Online

LA GOMERA

 

La Gomera ist eine der sieben Inseln vulkanischen Ursprungs, die den Kanarischen Archipel im Atlantischen Ozean bilden.

Ihre Form ist rund und sie zeichnet sich durch eine einzigartige Landschaftsoberfläche mit Tälern und Schluchten sowie einer üppigen Vegetation mit einem artenreichen Baumbestand aus.

Sie ist etwa zwölf Millionen Jahre alt und die einzige Insel, auf der keine jüngere vulkanische Aktivität zu verzeichnen ist.

Die Fläche der Insel beträgt 370 km² und die höchste Erhebung ist mit 1.487 Metern der Alto de Garajonay.

Heute ist die Insel in sechs Gemeinden gegliedert: Valle Gran Rey, Vallehermoso, Alajeró, San Sebastián de La Gomera, Agulo und Hermigua mit insgesamt rund 23.000 Einwohnern.

Das Klima ist keinen größeren Schwankungen unterworfen und man kann das ganze Jahr hindurch frühlingshafte Temperaturen genießen. An den Küsten ist es normalerweise etwas wärmer, in den höheren Lagen wird es kühler.

Von der typischen Küche der Insel sollten Sie sich keinesfalls den herzhaften Brunnenkresseeintopf „Potaje de Berros“, den Palmhonig „Miel de Palma“ und den pikanten Käseaufstrich „Almogrote“ entgehen lassen.

Der wichtigste Wirtschaftsfaktor von La Gomera war die Landwirtschaft, was sich jedoch in den vergangenen Jahren mit dem Einsetzen des Fremdenverkehrs geändert hat.

Url: http://www.lagomera.travel

 

NATIONALPARK GARAJONAY

 

Der 1981 gegründete Nationalpark Garajonay wurde einige Jahre später von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Er beheimatet ein einmaliges Ökosystem aus dem Tertiär: den Lorbeerwald.

Die subtropische Vegetation umfasst eine große Vielfalt an Bäumen, die aufgrund der hohen Feuchtigkeit und den gemäßigten Temperaturen das ganze Jahr über Blätter tragen.

Im Nationalpark Garajonay gedeihen Gagelsträucher, Baumheide, Lorbeer, Farne usw. Das Gebiet befindet sich im Einzugsgebiet der Passatwolken, was häufig zur Bildung des so genannten Wolkenmeeres führt. Wenn die Feuchtigkeit an den Blättern der Bäume kondensiert (horizontaler Regen), erhöht sich die Wassermenge im Boden erheblich. Auf den zahlreichen Wanderwegen ist der Nationalpark leicht zu erkunden.

La Gomera hat wirklich alles Wünschenswerte zu bieten: Alternativtourismus, Bootstouren einschließlich Wal- und Delfinbeobachtungen, Wanderungen durch die vielfältige Naturlandschaft auf dafür angelegten Wegen, Erholung an den Stränden mit schwarzem Vulkansand, Kultur und Tradition u.v.a.m.

La Gomera ist ein kleines Paradies, das Sie mindest einmal in Ihrem Leben besucht haben müssen!

Url: http://parquesnacionalesdecanarias.com/de/Garajonay/

 

LINKS